Direktversicherung

Seit 2002 haben Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch darauf,

einen Teil ihres Gehalts in eine betriebliche Alters-
versorgung umzuwandeln und so die Vorteile der
betrieblichen Altersversorgung für sich zu nutzen.

Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern die betriebliche Altersversorgung auch als
attraktive zusätzliche Arbeitgeberleistung an. Sie ist nicht nur ein geeignetes Instrument
zur Mitarbeitermotivation, sondern dient auch der Bindung von qualifizierten und
bewährten Mitarbeitern an das Unternehmen.

Die Durchführungswege der

betrieblichen Altersversorgung


Für die Einrichtung und Abwicklung einer
betrieblichen Altersversorgung in Deutschland stehen
Arbeitgebern und Arbeitnehmern fünf verschiedene
Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Direktversicherung
  • Unterstützungskasse
  • Pensionskasse
  • Pensionsfonds
  • Pensionszusage
Alle fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung stehen grundsätzlich
für eine arbeitnehmer- oder arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung zur Verfügung.


Bei der arbeitnehmerfinanzierten Entgeltumwandlung verzichtet der Arbeitnehmer dabei auf einen
Teil seiner künftigen (noch nicht erdienten) Barbezüge und erhält als Gegenleistung einen Anspruch
auf die Altersversorgung. Durch die Entgeltumwandlung (den Gehaltsverzicht) wird eine direkte
Steuerentlastung erreicht. Über diese Steuerentlastung beteiligt sich der Staat direkt am Aufbau
der Versorgung.

Nicht zuletzt deshalb hat der Gesetzgeber die betriebliche Altersversorgung mit den Regelungen
des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersvorsorge (BetrAVG) sowie flankierenden
steuerlichen Maßnahmen gestärkt und mit dem System der sozialen Alterssicherung von Arbeit-
nehmern fest verbunden.

Durch die Rentenreform und den damit verbundenen
Neuerungen des Betriebsrentengesetzes fördert der
Staat die betriebliche Altersversorgung nun insgesamt
mit drei verschiedenen Optionen:

  • Zulage und gegebenenfalls Sonderausgabenabzug
  • Nachgelagerte Besteuerung
  • Pauschalversteuerung


Es gibt viele gute Gründe,
sich für eine Direktversicherung zu entscheiden!

Profitieren Sie von unserer Markttransparenz und unserer Erfahrung
und lassen Sie sich persönlich beraten.



Referenzierte Fachbegriffe: 

Service Hotline

Rufen Sie uns an,
wir beraten Sie gerne.

  • Service-Line 0049 (0)221 . 94 98 40 - 0
  • Service-Fax 0049(0)221 . 94 98 40 - 40

STEIN & STEIN Versicherungsmakler GmbH
Aachener Straße 524 - 528 | 50933 Köln
Telefon 0049 (0)221 . 94 98 40 - 0
Telefax 0049 (0)221 . 94 98 40 - 40
info@stein-stein.de | www.stein-stein.de

Newsletter

Der Newsletter
der Stein & Stein GmbH

Der Stein & Stein GmbH Newsletter informiert Sie
über alles Aktuelle, Wissenswerte und Lohnende aus dem Versicherungsbereich. Bitte melden Sie sich mit Ihrer E-Mailadresse an.

BAUMASCHINEN-VERSICHERUNGEN

Baumschinen-Versicherungen Webseite

Besuchen Sie unsere
Arbeitsbühnen & Bauma-
schinenversicherungen-Website.

Wichtig für uns als Arbeitsbühnenversicherungs-
makler ist die Nähe zu unseren Kunden – und das bundesweit. So sind wir bei jedem Anliegen Ihr kompetenter Ansprechpartner.

News

Unfallversicherung
Von Matthias Bohn | 20 August 2013